Regen Rügen
Anreise  v
Abreise  v
Jetzt
Buchen!
prev next

Reif fürs Museum? 5 Tipps für Rügen im Regen

 
Liebe Rügen Fans!

Meer, Sonne, Strandleben und Natur genießen? Heute nicht, denn seit Stunden regnet es Bindfäden. Langeweile macht sich breit, der Nachwuchs scharrt unruhig mit den Füßen, die Finger am Handy. Was jetzt? Geben Sie Rügens Museen und der spannenden Vergangenheit der Insel eine Chance: Zu entdecken, was Ihren Urlaubsort zu dem gemacht hat, was er heute ist, ist alles andere als langweilig ...
 

Goden Wind! Fischerei- und Hafenmuseum Sassnitz

Rügens denkmalgeschützte Gebäude, Schiffe und Originalobjekte sind greifbare Zeitzeugen der wechselvollen Geschichte der Ostseeinsel. Das Fischerei- und Hafenmuseum Sassnitz ist eines davon, untergebracht in einem leuchtend hellblau-weißen, historischen Gebäude direkt am Kai im Stadthafen. Umweht von maritimem Flair, zeigen die mit viel Liebe zum Detail zusammengetragenen Exponate Schiffsmodelle, Fossilien, Arbeits - und Fischereigeräte wie Reuse und Stellnetz, aber auch Elektronisches von Echolot über Radar bis UKW. Seit 1996 wird hier Fischerei-, Hafen- und Stadtgeschichte der vergangenen 100 Jahre auf 300 Quadratmetern lebendig - vom winzigen Fischerdorf zum Marinestandort und modernen Bade- und Erholungsort. Dabei hat es sich Sassnitz nicht nehmen lassen, seine im Krieg vielfach zerstörte Bäderarchitektur aufwändig zu sanieren. Was nicht mehr vorhanden ist, können Besucher an der Multimedia-Station auf hunderten Fotografien bewundern. Dem Fähr-, Post- und Bäderschiffsverkehr des aufstrebenden Ortes - z. B. nach Schweden - widmet sich eine eigene Abteilung. Historisches Filmmaterial zeigt: Ganz schön stürmisch, diese Überfahrt per Fährschiff ...
Hochseefischen

Goden Fang! Auf Tuchfühlung mit Hochseefischern

So spannend kann Hochseefischerei sein! Das Fischerei- und Hafenmuseum Sassnitz beschränkt sich nicht darauf, an Modellen des Fischereihafens, zahlreichen Exponaten sowie per Multimedia zu zeigen, wie Alltag im Hafen und auf See ablief. Denn direkt gegenüber liegt die Havel. Originalgetreu restauriert, ist sie einer der 50 Kutter, die noch bis 1990 mit Schleppnetzen zum Einsatz auf der Hochsee ausliefen. An Bord und auf Tuchfühlung mit den Arbeits - und Lebensbedingungen der Hochseefischer gehen? Seemannsführung bringt Sie über die Brücke, in Kammern, Kombüse und Maschinenraum, damit Sie selbst spüren können: So schwer war die Arbeit der Männer, die die Menschen auf Rügen - speziell in Kriegs-. und Hungerzeiten - satt machten, auf 26 Metern Schiff in Zweimann- und Viermannkajüten untergebracht. Jeder Einsatz dauerte nicht weniger als 18 Tage, im Radius von 3500 Seemeilen. Industriell verarbeitete Fangergebnisse warten in den Museums-Vitrinen - als Auswahl an Produkten des ehemaligen Fischwerkes Sassnitz. Selbst in See stechen? Theoretisch kein Problem - die Havel erfreut sich noch voller Funktionstüchtigkeit. Bestimmt bringen Sie die zahlreichen 360° Ansichten auf der Website hafenmuseum.de auf den Geschmack.
 

Uhren Museum PutbusSo klingt Zeit: Historisches Uhren- und Musikgeräte Museum Putbus

Zeit verbringen - und Zeit erleben: In klassizistischer Architektur der Alleestraße 13 zu Hause, warten gegenüber dem Putbuser Park über 1000 tickende und klingende Exponate des 15. bis 19. Jahrhunderts. Im Laufe der Jahrzehnte hat Gründer und Sammler Franz Sklorz einen wahren Schatz zusammengetragen - aus Musikgeräten, Wanduhren, Tischuhren, Armbanduhren, Kaminuhren, Sonnenuhren, Standuhren und und und .... Viel Herzblut steckt drin, im Historischen Uhren- und Musikgeräte Museum Putbus. In Räumen für verschiedene Zeitepochen tickt und klingt die Geschichte seltener Uhren und mechanischer Musikgeräte. Neben Schmuckstücken wie einer Wohnzimmeruhr aus Biedermeierzeiten und schier unzähligen Taschenuhren begeistern auch Highlights wie Spieluhren, Drehorgeln und Eisenplattenspieler. Ein privates Haus, das vom individuellen Engagement der Gastgeberin und Frau des Museumsgründers lebt: Frau Sklorz kennt sämtliche Objekte (zugehörige Anekdoten inklusive) und hat ein Händchen für Menschen. Das Innenleben einer Uhr kennenlernen? In der Werkstatt schaut Groß und Klein dem Uhrmacher über die Schulter. Spannend, informativ und ein wunderschönes Museum mit Wohlfühlatmosphäre - nicht vorbeigehen, reingehen!
 

Schlendern & staunen: Eisenbahn- und Technik Museum Prora

Sie hatten schon immer ein Faible für Technik? Dann ist dieses Eisenbahn- und Technik Museum ein Muss! Der Zugang ist barrierefrei. Die 10.000 Quadratmeter weitläufige Ausstellungshalle - Mukraner Straße, beim ehemaligen KdF-Bad - zeigt zahlreiche Dampf-, Elektro- und Diesellokomotiven, dazu technische Hintergrundinfos. Dabei wird die Sammlung ständig größer, weil um neue Raritäten aufgestockt. Zugfans reisen durch einen gelungenen Querschnitt der Eisenbahngeschichte, bis zu imposanten Werkslokomotiven, die noch vor wenigen Jahren in den Rügener Kreidewerken Dienst taten. Und sonst? Ausgiebig schlendern und staunen erwünscht: Autos aus fast vergessenen Tagen, von Lastkraftwagen bis zu Feuerwehr- und Armeefahrzeugen plus Kampfjet und Hubschrauber haben sich für Sie und Ihre neugierige Familie herausgeputzt! Kein Wunder, dass Oldtimerfans hier das Herz aufgeht, angesichts von Modellen wie Ford T, Chevy oder Plymouth. Doch wo bleibt das einheitliche DDR-Traumauto? Natürlich ist auch der Trabi da, daneben ein seltener Volvo 264 TE aus dem Fuhrpark der DDR-Regierung - und zahlreiche Schwalben sowieso. Über all der Pracht schwebt souverän ein Segelflieger. Weiter hinten versprühen uralte Nutzfahrzeuge und Traktoren historischen Charme - fahrbereit und in ausgezeichnetem Zustand. Die meistabgelichteten Stars der Ausstellung stammen allerdings aus Good Old England und Russland: Dennis Pumper kommt aus Sheffield - und ist ein Feuerwehrwagen. Die russische Schnellzug-Lok P 36-0123 zählt ebenfalls zu den Publikumslieblingen. Und dieser Duft - unvergleichlich! Maschinenlike eben ... Lust, in Erinnerungen zu schwelgen, während auch die Grundschüler unter dem Nachwuchs bei Regen gut beschäftigt sind? Dieses Museum macht alles, nur keinen langweiligen Anschauungsunterricht!
 

Schulmuseum Middelhagen: Klasse!

SchuleWir schreiben 1825: Der Pfarrer zieht aus, die Schule in die Dorfstraße 4 neben der St. Katharinen Kirche ein. So blieb es für die nächsten 150 Jahre. Heute drücken die Mönchguter Kinder in Göhren, Binz und Bergen die Schulbank. Die Dorfschule auf Mönchgut hat es ins Museum geschafft - und zeigt Schüler- und Paukerleben in verschiedenen Räumlichkeiten an authentischen Exponaten: Wie lebten Kantor und Dorfschullehrer? Wie lief der Unterricht in einer Einklassenschule ab? Erleben Sie es einfach selbst: Mehrmals die Woche schwingt eine strenge Lehrerin bei historischen Unterrichtsstunden Rohrstock und Schiefertafel. Lang ist's her! Während bei den Älteren gewisse Erinnerungen wach werden, hat diese Schulstunde auch für Kinder Lehrreiches zu bieten. Wer brav ist, bekommt am Ende sogar ein Zeugnis - gut gemacht! Aber: Wie im wahren (Schul-)Leben müssen Hunde leider draußen bleiben. Alles in allem ein amüsanter, kurzweiliger Ausflug in die Geschichte. Und übrigens nur eines von Rügens über 40 reizvollen Museen, Galerien und Ausstellungsorten - voller Überraschungen, nicht nur bei schlechtem Wetter!

Wie lautet Ihr Museums-Geheimtipp? Verraten Sie es uns einfach - und schreiben Sie uns an inselgeschichten@aquamaris.de.
Unsere Tagespreise
Unsere tagespreise
Jetzt Buchen!Jetzt Buchen !
  • Ihre Anreise:
  • Ihre Abreise:
Contact Us
Direct Anfrage
Bewertungen
HolidayCheck.de
91%
Weiterempfehlung
Rügener Inselgeschichten
Unsere Veranstaltungen
Jetzt Buchen!Jetzt Buchen !

Ich bin für Sie da!
Romy Paul
Ihre Ansprechpartnerin für perfekte Tagungen, tolle Feste und Gruppenreisen

test

Telefon
+49 (0) 38391 44555

E-Mail
bankett@aquamaris.de
HolidayCheck.de


 
Direct Anfrage
Unsere Veranstaltungen
Jetzt Buchen!Jetzt Buchen !

Tagesprogramm

Kulinarische Events

Keine Einträge.
Unsere Veranstaltungen