Anreise  v
Abreise  v
Jetzt
Buchen!
prev next
 

Kegeln – eine der ältesten Freizeitsportarten

 
Liebe Rügenfreunde,

Kegeln ist in Deutschland eine der beliebtesten Freizeitsportarten. Aber bei den heute üblichen, modernen Kegelbahnen vergisst man leicht, wie alt dieses Spiel eigentlich ist.

Schon 3500 Jahre vor Christus kannten die alten Ägypter ein kegelähnliches Spiel. Auch bei germanischen Stämmen war ein Wurfspiel mit Steinen auf drei, sieben oder neun knöcherne Kegel sehr beliebt.


Im Mittelalter ging es hoch her


Wirklich populär wurde Kegeln aber erst im Mittelalter. In der Chronik von Rothenburg ob der Tauber wird im Jahr 1157 das Kegeln als weit verbreitetes Volksvergnügen geschildert.
Selbst in Klöstern war Kegeln unter dem Namen „Heidentöten“ ein beliebter Zeitvertreib.

Auf kaum einem Jahrmarkt oder Volksfest fehlte ein Kegelbewerb. Aber damals ging es ziemlich hoch her.
Denn der sportliche Aspekt stand im Hintergrund. Es wurde beim Kegeln meist viel getrunken und die Hauptattraktion war das Wetten, mit teilweise verrückt hohen Einsätzen.

Die Regeln waren damals noch völlig unterschiedlich. Deshalb und wegen des hohen Alkoholkonsums kam es oft zu Betrug, Streit und heftigen Raufereien. Die riskanten Wetten ließen so manche ihr Hab und Gut verlieren.

Deshalb wurde das Kegeln immer wieder verboten: 1335 in Deutschland, kurz darauf – sogar bei Todestrafe – in England und 1454 in Frankreich.


Wie Kegeln seriös und sportlich wurde


Die ersten Regeln für das Kegelspiel stammen aus dem Jahr 1768. Man spielte meist das, was heute als „Abräumspiel“ bekannt ist: Also solange, bis alle Kegel gefallen sind. Der Grund dafür war ganz einfach: Es gab ja keine automatischen Kegelbahnen und man wollte nicht nach jedem Wurf eine Neuaufstellung vornehmen.

Die ersten vollautomatischen Bahnen wurden erst im Jahr 1910 in den USA in Betrieb genommen, nach Deutschland kamen sie erst in den 1950er Jahren. Bis dahin wurden die Kegel von den sogenannten Kegeljungen immer wieder neu von Hand aufgestellt.

Bereits Ende des 19. Jahrhunderts wurden in Deutschland die ersten Kegelvereine gegründet. Durch die Gründung des Zentralverbandes Deutscher Kegelklubs wurden die Regeln für das Spiel, die Kugeln, Kegeln und Bahnen vereinheitlicht.

Schon im Jahr 1891 fanden die ersten deutschen Meisterschaften statt.

Auch wenn die Beliebtheit des Kegelns im Laufe der Zeit zugunsten anderer Freizeitsportarten abgenommen hat, so kegeln in Deutschland noch immer ca. 21 Millionen Menschen. Somit ist Kegeln durchaus noch immer ein Volkssport.


Auf Rügen Kegeln
 
Wenn das Wetter mal nicht so passt und Sie keine Lust auf Wellness oder Bücher lesen haben, dann bietet Kegeln eine tolle Abwechslung: Ob zu zweit, mit den Kindern oder in einer geselligen Runde von Urlaubsfreunden.

In der AQUAMARIS Strandresidenz Rügen erwarten Sie vier moderne Bahnen und die bei uns übliche herzliche Betreuung. Für Hotelgäste ist die Benützung der Kegelbahnen kostenlos!

 

Lesen Sie auch folgende passenden Beiträge:

Kegeln auf Rügen

Kegelspaß für die ganze Familie

Erleben Sie Rügen im Winter

 
Unsere Tagespreise
Unsere tagespreise
Jetzt Buchen!Jetzt Buchen !
  • Ihre Anreise:
  • Ihre Abreise:
Contact Us
Direct Anfrage
Bewertungen
HolidayCheck.de
91%
Weiterempfehlung
Rügener Inselgeschichten
Unsere Veranstaltungen
Jetzt Buchen!Jetzt Buchen !

Ich bin für Sie da!
Jennifer Flügge
Ihre Ansprechpartnerin für perfekte Tagungen, tolle Feste und Gruppenreisen

test

Telefon
+49 (0) 38391 44555

E-Mail
verkauf@aquamaris.de
HolidayCheck.de


 
Direct Anfrage
Unsere Veranstaltungen
Jetzt Buchen!Jetzt Buchen !

Tagesprogramm

Keine Einträge.

Kulinarische Events

Keine Einträge.
Unsere Veranstaltungen