Anreise  v
Abreise  v
Jetzt
Buchen!
prev next
 

Fische selber räuchern!

Liebe Rügenfreunde!

Hier auf Rügen mit seinem Fischreichtum gibt es natürlich viele Gelegenheiten, leckeren Räucherfisch zu genießen, ob an einer der einfachen Räucherbuden am Strand oder in einem schicken Restaurant. Natürlich finden sich auch in der Aquamaris Strandresidenz köstliche Räucherfische auf der Karte.

Da bekommt man doch Lust, sich diesen Genuss auch nach den Ferien auf Rügen zu gönnen. Aber was tun, wenn die zuhause erhältlichen Supermarkt-Produkte eine Enttäuschung sind, weil trocken und fade im Geschmack?

Hier finden Sie Tipps, wie Sie selber Fische räuchern – und statt dem üblichen Grillen mal eine Räucherparty veranstalten können:

Grundsätzlich kann man jeden Fisch räuchern, am häufigsten werden Aal, Forelle, Makrele und Lachs verwendet.
Das Allerwichtigste ist, dass die Fische von Top-Qualität und ganz frisch sind!
Die küchenfertigen Fische werden in Salzlake eingelegt, wobei für 1 Kg Fisch 1,5 L Wasser benötigt werden. Pro 1 Liter Wasser werden 60 - 80 Gramm Speisesalz, Kräuter und Gewürze hinzugefügt: Pfeffer, Paprika, Thymian, Rosmarin, Wacholder, aber auch Curry, Zwiebel und Knoblauch – oder einfach eine fertige Rauchsalzmischung.

Nach 8-12 Stunden werden die Fische abgespült und von Salzresten befreit, ehe sie für 1-2 Stunden getrocknet werden. Profis hängen die Fische dazu an Haken so auf, dass die Fische vor Insekten und direkter Sonne geschützt sind. Die Fische können zum Trocknen aber auch in den Ofen - bei geöffneter Tür und trockener Hitze, vor allem wenn es schneller gehen soll.

Während die Fische trocknen, wird der Räucherofen angeheizt, der mit Strom, Gas oder Holz befeuert werden kann. Holz ist natürlich die traditionelle Methode, braucht aber – wie beim Grillen - etwas Übung. Geeignetes Räuchermehl aus harzfreiem Holz gibt es im Fachhandel.
Der Ofen wird zuerst auf ca. 100 °C aufgeheizt, dann auf ca. 60 °C abgekühlt. Erst wenn die Glutbildung völlig abgeschlossen ist, kommen die Fische in den Ofen.
Dabei dürfen sie weder einander noch die Ofenwände berühren. Die Garzeit hängt von Fischart und Größe ab und reicht bei ganzen Fischen von 30 Minuten bis zu 2 Stunden.
Und so können Sie feststellen, wann es soweit ist: Der Fisch ist gar, wenn die Augen weiß werden und sich die Rückenflosse leicht herausziehen lässt.

Ein kühles Bierchen oder ein Glas vollmundigen, wenig säuerlichen Weißwein dazu – und schon kann’s losgehen!

Als Beilagen eignen sich besonders gut knuspriges Brot, Salate, Apfel- und Sahnerettich oder eine Kräuter-Senfsauce.

….und falls doch nicht alles aufgegessen wird:
Ihre Räucherfische lassen sich gekühlt und in Alufolie verpackt ohne weiteres 1-2 Wochen lagern.

Noch unsicher?
Dann besuchen Sie doch hier auf Rügen einen Profi!
Vielleicht gibt es ja zum Räucherfisch noch ein paar Geheimtipps obendrauf!

Unsere Tipps für die besten Fischräuchereien auf Rügen finden Sie in diesem Artikel:

Fischer's Fritze - Fischräuchereien auf Rügen
 
Unsere Tagespreise
Unsere tagespreise
Jetzt Buchen!Jetzt Buchen !
  • Ihre Anreise:
  • Ihre Abreise:
Contact Us
Direct Anfrage
Bewertungen
HolidayCheck.de
91%
Weiterempfehlung
Rügener Inselgeschichten
Unsere Veranstaltungen
Jetzt Buchen!Jetzt Buchen !

Ich bin für Sie da!
Romy Paul
Ihre Ansprechpartnerin für perfekte Tagungen, tolle Feste und Gruppenreisen

test

Telefon
+49 (0) 38391 44555

E-Mail
bankett@aquamaris.de
HolidayCheck.de


 
Direct Anfrage
Unsere Veranstaltungen
Jetzt Buchen!Jetzt Buchen !

Tagesprogramm

Kulinarische Events

Keine Einträge.
Unsere Veranstaltungen