Anreise  v
Abreise  v
Jetzt
Buchen!
prev next

Kinder lieben Sagen


Liebe Rügenfreunde!

Eltern und Großeltern wissen es: Kinder lieben Geschichten und Sagen! Natürlich auch in den Ferien.
Da stehen Geschichten mit Bezug zum Ferienort besonders hoch im Kurs. Und Rügen hat diesbezüglich viel zu bieten.
 
Wie wäre es mit einer alten Sage aus Rügen?
 
Die Sage vom Drak
 
Eiens Abends saßen die Fischer aus Alt Reddevitz am Ufer der Having, einer Bucht des Greifswalder Boddens auf der Halbinsel Mönchgut. Plötzlich sahen Sie ein helles Licht, das aus Richtung Baabe auf sie zukam. Die Fischer waren verwundert, aber einer rief sofort: „Das ist der Drak!“
 
Der Drak war in der Gegend nicht unbekannt. Schon oft hat man von diesem Ungeheuer gehört, das wie ein riesiger Fisch mit einem Flammenschweif aussah. Und, dass man sich vom Drak fernhalten sollte, denn sonst erging es einem schlecht.
 
Als das Licht immer näher kam, ergriffen alle Fischer die Flucht. Nur einer, Martin Klaas, blieb zurück. Er rief den anderen Fischern nach: „Ihr Bangbüxen (Feiglinge), soll er bloß kommen, der alte Drak, so kann er mir Geld mitbringen und den ganzen Kahn damit füllen!“
 
Der Drak kam tatsächlich immer näher. Nun bekam auch Martin Klaas Angst. Deshalb lief er schnell zu seinem Boot und ruderte hinaus, so schnell er konnte. Denn er dachte, auf dem Wasser sicher zu sein. Aber der Drak folgte dem Boot mitten auf die Having. Dann begann er mit Mordsgetöse, Taler in das Boot zu speien. Martin Klaas vergaß seine Angst und rief „Mach nur weiter! Je mehr Taler, desto besser!“
 
Tatsächlich hörte der Drak nicht auf, Geld in das Boot zu speien. So viel, dass das Boot zu sinken begann. Trotz der verzweifelten Bitte von Martin Klaas, doch endlich aufzuhören, füllte sich das Boot weiter mit den schweren Münzen. Das Wasser schwappte nun schon über dem Boot zusammen. Weithin hörte man den gellenden, grauenhaften Schrei des Fischers, ehe er samt seinem Boot in den Fluten versank.
 
Die Bewohner von Alt Reddevitz hörten den Schrei und wussten sofort: Der Drak hat Martin Klaas geholt. Und so ist es wohl gewesen. Denn Martin Klaas wurde nie wieder gesehen.
 
Besuchen Sie den Ort der Handlung
 
Die Halbinsel Mönchgut ist auf jeden Fall ein lohnendes Ausflugsziel. Die malerische Landschaft begeistert Besucher mit sanften Hügeln, Wiesen, Weiden, aber auch schönen Buchten, Stränden und Steilküsten.
Vom Familienhotel AQUAMARIS Strandresidenz Rügen sind Sie in ca. 50 Minuten mit dem PKW auf der Halbinsel. Kindern gefällt natürlich besser, aus Putbus mit dem „Rasenden Roland“, der Kleinbahn, nach Göhren zu fahren. In dem Seebad wartet das Heimatmuseum mit spannenden Informationen über die Geschichte von Mönchgut. Aber auch uralte Großsteingräber und riesige Findlinge begeistern Groß und Klein.

 







Lust auf mehr Sagen aus Rügen?
 
Sehr zu empfehlen ist das Buch „Sagen und Märchen der Insel Rügen“ von Albert Burkhardt, darin findet sich auch die Sage vom Drak. 
Weitere Sagen und Märchen aus Rügen finden Sie im Fachhandel und natürlich auch auf Amazon.
 

Lesen Sie auch folgende passende Beiträge:

Legende: Die Zwerge Rügens

Fossilien sammeln

Der rasende Roland und was ihn so rasend macht
 
Unsere Tagespreise
Unsere tagespreise
Jetzt Buchen!Jetzt Buchen !
  • Ihre Anreise:
  • Ihre Abreise:
Contact Us
Direct Anfrage

 
HolidayCheck.de
90%
Weiterempfehlung
Rügener Inselgeschichten
Jetzt Buchen!Jetzt Buchen !

Wir sind für Sie da!
Für perfekte Tagungen, tolle Feste und Gruppenreisen



Telefon
+49 (0) 38391 44555

E-Mail
verkauf@aquamaris.de
Jetzt Buchen!Jetzt Buchen !